Gran Canaria

Gran Canaria – die alte Dame unter den Kanaren.

Über Gran Canaria, die dritt größte Insel der Kanaren, in aller Kürze etwas zu schreiben ist fast unmöglich. Diese Insel zerrt an unserem Gemüt und verlangt nach einem ausführlichen Diskurs über Pro und Contra. Denn es wäre im Grunde leicht, die viel zu vielen Bausünden des Massentourismus hier aufzuführen, wenn da nicht das andere Gran Canaria unseren wohl verdienten Respekt verlangen würde. In der Tat: Abseits vom berüchtigten kanarischen Ballermann-Flair begeistern uns doch viele Regionen und vereinzelte Ortschaften im Inselinneren und rund um das 2000 Meter hohe Gebirgsmassiv im Zentrum der Insel.

Wer auf Strandurlaub steht, der wird die Nähe zu den berühmten Stränden im Süden suchen, angeführt von den weltbekannten Liegeflächen „Maspalosmas“ und „Playa del Ingles“. Für unseren Geschmack viel zu überlaufen und häßlich. Die fast kreisrunde Insel bietet besseres. Das beschaulichere Puerto Mogan passt da schon besser in unser Bild. Noch besser die kleine Stadt Arucas im Norden mit ihrem faszinierenden Rundblick von einem Vulkankegel aus, mit ihrer Kathedrale aus dunklem Lava-Gestein und der Rum-Fabrik. Oder das Hauptanbaugebiet der Bananen an der wilden Nordküste, das Fischerdorf Agaete mit dem berühmten Felsen – auch „Finger Gottes“ genannt – und die traumhafte Steilküste im Westen, die hier beginnt.

Natur pur, verbunden mit herrlichen und abwechslungsreichen Aussichtspunkten gibt es viele auf Gran Canaria. Es lohnt sich, diese in Ruhe zu entdecken wie auch die uralten mystischen Ortschaften der Ureinwohner. Der “Heilige Berg” der Guanchen, ehemaliger Opferplatz und Königshöhle bietet einen sensationellen Ausblick auf Las Palmas und Telde. Auch der Roque Nublo (Wolkenfels) und der höchsten Berg der Insel „Pico de las Nieves“ (knapp 2000 Meter hoch) sind sehenswerte Wahrzeichen wie auch die wunderschönen Ortschaften Santa Brígida und San Mateo, das als das größte Weinanbaugebiet auf Gran Canaria bekannt ist. Romantiker werden mit Sicherheit das besonders idyllische Bergdorf Teror lieben und wer spätestens jetzt neugierig auf das andere Gran Canaria geworden ist – kann sich hier ja nun nach und nach der passenden Unterkunft umschauen.

Demnächst erscheinen hier viele Unterkünfte mehr. Von preiswert bis Luxus. Bei Interesse schreibt mir aber ruhig – vielleicht habe ich ja schon eine Idee.

Canarisol-Urlaub auf den Kanaren