Wüstentrüffel – Der weiße Wüstentrüffel auf Fuerteventura.

Neues aus der Landwirtschaft. Wüstentrüffel Anbau auf Fuerteventura.

Bevor Du denkst, Du könntest Dir Deinen Urlaub auf Fuerteventura mit der Suche nach weißen Trüffeln finanzieren – der Wüstentrüffel kostet hier leider nur ca. 50-100 Euro pro Kilo. Für gewöhnlich findet man den weißen Trüffel auf Fuerteventura zwischen Dezember und Juni im Vulkansand oder auch im lehmigen Boden. Am besten jedoch im Frühling und dann meist nach starken Regenfällen. Denn dann bildet der Pilz „Terfezia arenaria“ seinen Fruchtkörper aus. Jedoch versteckt er sich – ganz Trüffel like – auch auf Fuerteventura unter der Erdoberfläche.

Ein Tipp von Kennern. Wer ihn sucht, sollte folglich immer nach feinen Rissen im Boden in der Nähe der „Kanarischen Sonnenröschen“ (Helianthemum Canariense) Ausschau halten. Eine Pflanze mit der es sich der Wüstentrüffel in einer Wohngemeinschaft (Symbiose) gemütlich macht. In der traditionellen Gastronomie von Fuerteventura wird der Wüstentrüffel sehr geschätzt – auch wenn die Touristen vielleicht noch nicht so auf den Geschmack gekommen sind. Und so ist es auch kein Zufall, dass man sich neuerdings an seine landwirtschaftliche Züchtung heranwagt. Seit 2010 läuft auf Fuerteventura in Zusammenarbeit mit Landwirten der Insel ein Pilotprojekt der Universität Muceria. Über 2000 kanarische Sonnenröschen wurden bereits gepflanzt, die zuvor ca. eineinhalb Jahre auf Ihren Einsatz vorbereitet und im Labor mit Sporen des Wüstentrüffel versehen wurden. Nun wartet man gespannt auf die erste Ernte in 2012 und danach erneuern sich die Pflanzen dann von ganz alleine, werden ca. 20 Jahre alt und erzeugen in dieser Zeit jede Menge Samen für neue Pflanzen, die dann später automatisch wieder eine Symbiose mit dem Pilz eingehen.

Möglich gemacht wurde dies unter anderem auch durch das Projekt MICODES, das die ländliche Entwicklung und Artenvielfalt in sechs Projekten auf dem spanischen Festland und in einem siebten auf der Insel Fuerteventura fördert. Einheimische und Biologen sind sich sicher, dass der Wüstentrüffel auch für Fuerteventura eine wachsende Bedeutung haben wird. Genießern empfehlen wir auf jeden Fall – ab in die Wüste, Trüffeln suchen und im Ferienhaus einfach mal probieren.

Canarisol-Urlaub auf den Kanaren