Die Kanaren liegen voll im Trend.

Für alle Inseln gilt auch 2011 wieder: Daumen hoch!

Die Kanaren sind wieder voll im Trend. Kein Wunder. Denn zum Glück ist, trotz der Wirtschaftskrise, die Tourismus-Welt auf den Kanaren noch ganz in Ordnung . Man freut sich auf Touristen und diese freuen sich auf die vielen Erneuerungen und positiven Veränderungen, die es hier seit Jahren zu verzeichnen gibt. Die vielen Investitionen in eine moderne Infrastruktur in Design, Wellness und viele Aktivitäten  kommen an und zahlen sich aus, wie man nicht nur hier nachlesen kann.

Das alte „Rentner-Insel-Image“ von Gran Canaria hat längst keinen Bestand mehr und zunehmend entdecken auch jüngere Menschen, dass das Chillen auf den Kanaren ziemlich angesagt ist. Natürlich tragen auch die politischen Unruhen in Nordafrika zu dem Kanaren-Boom bei  – aber einmal als Alternative kennengelernt, haben bereits viele Urlauber schon ihren erneuten Urlaub auf einer anderen kanarischen Insel geplant. Zum Glück gibt es ja genügend davon und jede hat etwas Neues zu bieten. Die neue Promenade zwischen Maspalomas und Meloneras auf Gran Canaria und das Biosphärenreservat im Inselinneren,  das neue Taxi-Wanderprogramm mit vielen „grünen Haltestellen“ auf La Palma oder die vielen Investitionen in professionelle Trainingsstätten für Hobby- und Leistungssportler auf Fuerteventura sind nur wenige Beispiele.

Und so freuen auch wir uns mit den Tourismus-Beauftragten  über eine Zuwachs bei den Passagierzahlen – allein gegenüber dem Vorjahr – von knapp 11%.  Spitzenreiter sind nach wie vor die Inseln Gran Canaria und Teneriffa und auf dem dritten Platz unsere Heimatinsel Fuerteventura.

Unser Tipp: Plane Deinen eigen Trip auf die Kanaren.  Lerne die ausgesprochen gute Küche, die Weine, die Menschen, die Abenteuer, die wunderschönen Landschaften auf eigene Faust kennen. Angebote dazu gibt es genügend. Es lohnt sich und macht verdammt viel Spaß.

Canarisol-Urlaub auf den Kanaren